Mächtig was los im Nest

Die Störche sind zurück in Penna. Seit einigen Tagen sind die Tiere wieder in dem Nest auf dem Mast in dem Rochlitzer Ortsteil. Seit mehreren Jahren nutzen Störche das Nest, mehrfach schlüpften auch schon Junge. Störche, die aus ihren Winterquartieren zurückgekehrt sind, wurden in diesem Jahr bereits seit Mitte Februar in Sachsen gesichtet. Laut der Internetseite "Sachsenstorch", auf der ehrenamtliche Storchenbetreuer Neuigkeiten rund um den Weißstorch veröffentlichen, wurde der erste Storch am 9. Februar in Frohburg gesehen. Dass sich im Februar schon Störche zeigten, sei nicht ungewöhnlich, so Sylvia Siebert vom Naturschutzinstitut Dresden. Die ersten kämen meist in dieser Jahreszeit in Sachsen an. Der Großteil kehre aber im März zurück. Laut dem Naturschutzinstitut gab es 2018 im Freistaat knapp 300 Horstpaare, die rund 530 Junge in die Welt setzten. (fpe/dpa)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...