Märchenhafter Ferienauftakt im Schloss

Wer denn das Aschenputtel sein wolle? Das fragte Gästeführerin Almut Zimmermann (Foto) am Samstag in die Besuchergruppe. Und Nora aus Leipzig bekam spontan die Rolle, die sie auch sehr gut meisterte. Gespielt wurde zur Märchenführung für Ferienkinder auf Schloss Rochlitz: Von Rapunzel, Aschenputtel und dem süßen Brei. Beide Führungen waren mit je 30 Gästen ausverkauft. Bevor es richtig losging, war zunächst ein Zauberspruch gefragt, mit dem die Reise in die Zeit, als die Märchen entstanden, überhaupt erst möglich wurde. Angekommen in der alten Zeit ging es in die Rote Stube, in der das Märchen von Aschenputtel erzählt und die Besucher in das Stück eingebunden wurden. In der Turmstube wartete dann das Märchen von Rapunzel und in der Schlossküche der süße Brei. Dieser süße Hirsebrei durfte natürlich auch verkostet werden. Zwei weitere Märchenführungen finden am kommenden Wochenende statt; Restkarten dafür gibt es noch. (hö)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...