Martinstag ohne Umzug und Feuer

Penig.

Zum Martinstag am 11. November werden die Christenlehre-Kinder in der Peniger Stadtkirche wieder die Legende vom Heiligen Martin nachspielen. Auch auf die Martinshörnchen müsse nicht verzichtet werden, teilt die evangelisch-lutherische Kirchgemeinde Penig-Wolkenburg-Kaufungen mit. Der traditionelle Lampionumzug und das Martinsfeuer könnten wegen der Coronapandemie jedoch nicht stattfinden, heißt es. Die Kinder sollten trotzdem ihre Laternen mitbringen und dann auf dem Nachhauseweg leuchten lassen. (ule)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.