Mehr als 200 Gäste wollen zu Kretschmer

Ministerpräsident kommt zum Peniger Gespräch ins Kultur- und Schützenhaus

Penig.

Sächsische Politprominenz wird am 13. März für einen gut gefüllten großen Saal des Kultur- und Schützenhauses sorgen. Denn wie Stadtsprecherin Manuela Tschök-Engelhardt auf Anfrage mitteilt, haben sich bereits rund 200 Gäste für das nächste Peniger Gespräch, bei dem diesmal Ministerpräsident Michael Kretschmer Rede und Antwort stehen wird, angemeldet. "Wir haben rund 300 Sitzplätze und somit noch Kapazität, falls sich jemand noch spontan entschließt, teilzunehmen", sagt sie. In einem Themenkomplex dieser von der Stadtverwaltung organisierten Veranstaltungsreihe soll es um Probleme des ländlichen Raums gehen. Moderator Gunnar Baumann wird darüber und über viele weitere Fragen, die auch die Gäste des Abends stellen können, mit dem CDU-Politiker sprechen.

Wenn diese Veranstaltung vorüber ist, wolle man noch die Jugendweihe im Mai im großen Saal abwarten. Danach übernehmen wieder die Handwerker die Regie im Schützenhaus. Denn die zweite Etappe der Sanierung beginnt, wie Manuela Tschök-Engelhardt ankündigt.

So werden bis zum Herbst noch einige Fenster erneuert. Außerdem wird ein Bogenfenster, das wegen der Errichtung eines zweiten Notausgangs im Saal ausgebaut worden war, auf der dem Parkplatz zugewandten Seite wieder eingebaut. Dadurch erhält die Fassade ein einheitliches Erscheinungsbild, das dem Denkmalschutz gerecht wird. In der jüngsten Stadtratssitzung war dazu der Auftrag für die Baumeister- und Zimmererarbeiten für rund 53.000 Euro an eine Peniger Firma vergeben worden. Im Anschluss wird die Klinkerfassade instandgesetzt. Im Dachgeschoss wird zudem ein Giebel für den Brandschutz hochgezogen. "Seit dieser Woche werden die Elektroinstallationsarbeiten fortgesetzt", so die Sprecherin. Nach der Jugendweihe sollen die Arbeiten im Außenbereich beginnen.

 


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.