Messtafel soll Raser ausbremsen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Weil Markierungen auf der Bahnhofstraße in Geringswalde nicht ausreichen, soll nun ein Gerät die Geschwindigkeit erfassen und anzeigen.

Geringswalde.

Der Kauf einer digitalen Messtafel, die Geschwindigkeiten anzeigt, die auf der Geringswalder Bahnhofstraße gefahren werden, und Temposünder entlarvt, rückt jetzt in greifbare Nähe. Beschlossen wurde die Installation vor fast exakt einem Jahr. Nachdem die Kommune wegen einer verhängten Haushaltssperre die Hände heben musste, wurden jetzt Spenden zusammengetragen. Zustande gekommen waren die durch einen Aufruf des zweiten Vizebürgermeisters Thomas Damm (FDP). Ob die Finanzspritzen von der Kommune angenommen werden, wollen die Stadträte in ihrer nächsten Sitzung entscheiden.

Hintergrund: Der Verkehr an der Bahnhofstraße hat zugenommen und ist schneller geworden. Erst recht nach der Aufweitung der Kreuzung zur Bundesstraße 175. Seit Dezember 2016 ist der Abschnitt beidseitig befahrbar. Das erspart Umwege, vor allem für den Nahverkehr, der direkt zum Busbahnhof an der Straße Am Klosterbach durchfahren kann.

Im oberen Teil und damit in unmittelbarer Nähe der Diesterweg-Grundschule sind Haltestellen für den Schülerverkehr angelegt. Dazu queren Erstklässler, die im Hort der Kindereinrichtung "Pfiffikusland" betreut werden, regelmäßig diesen Abschnitt.

Bürgermeister Thomas Arnold (parteilos) begrüßt die Spendeninitiative ausdrücklich. "Ich freue mich, dass die angesprochenen Unternehmer ihre sofortige Unterstützung zugesagt haben." Die sei wichtig mit Blick auf die Sicherheit der Kinder.

Die Sitzung des Stadtrates mit Einwohnerfragestunde findet am 16. Februar in der DRK-Begegnungsstätte "Neuer Anker" an der Altgeringswalder Straße statt. Beginn der Tagung ist 19 Uhr.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.