Museum will Bibliothek einrichten

Schwarzbacher erweitern kulturelles Angebot

Schwarzbach.

Das Museum für Volksarchitektur und bäuerliche Kultur in Schwarzbach will sich zunehmend als Kulturort etablieren. Wie die Vorsitzende des Fördervereins, Kathrin Minkus, mitteilte, soll das Museum zu diesem Zweck in der kommenden Saison um eine eigene kleine Bibliothek im Wohnstallhaus der Freilichtanlage erweitert werden.

"Wir stehen im Gespräch mit der Kreisbibliothek in Hainichen. Zwischen 2000 und 3000 Medien werden uns zur Verfügung gestellt, zusammen mit der notwendigen Technik zur Verwaltung. Die Bücher werden bis zu viermal im Jahr getauscht, sodass den Kunden regelmäßig eine neue Auswahl zur Verfügung steht", erklärte Kathrin Minkus. Die Besetzung während der Öffnungszeiten der Zweigstelle will der rund 25 Mitglieder starke Verein mit Personal aus den eigenen Reihen stemmen. Die Gemeinde Königsfeld, die Eigentümer der Anlage ist, befürwortet das Projekt, wie Bürgermeister Frank Ludwig (parteilos) mitteilte.

Im Sommer soll zudem ein begehbares Fledermausquartier im Werkstattgebäude eingerichtet werden. Die Tiere haben sich bereits in einem Gebäude niedergelassen, so Minkus. "Gemeinsam mit dem Artenschutzgutachter Frank Meisel aus Leipzig werden wir nach der Schonzeit einen Schaukasten im Dachstuhl einrichten", erklärt die Vereinsvorsitzende. Dort können die Tiere dann ab dem Sommer beobachtet werden.

Ein Back- und Schlachtfest findet am 1. Dezember von 10 bis 16 Uhr auf dem Gelände des Museums in Schwarzbach statt. Regionale Händler und Handwerker präsentieren ihre Produkte.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...