Nach Beschwerde: Stadt Penig legt Blumenwiese an

Schaden an ehemaliger Baustelle wird behoben - Fläche zwischen Tankstelle und Randsiedlung wird gestaltet

Penig.

Nach einer Beschwerde von Anwohnern hat die Peniger Stadtverwaltung nun gehandelt.

Auf einer etwa 500 Quadratmeter großen Fläche im Bereich zwischen der Shell-Tankstelle und der Randsiedlung soll eine mit Blumen gestaltete Schmetterlingswiese angelegt werden. "Im vorigen Jahr war dort wegen Straßenbaumaßnahmen eine Baustelle eingerichtet worden", sagt Stadtsprecherin Manuela Tschök-Engelhardt. Auf dieser Fläche fehle dadurch das Gras. Der Boden sei instabil geworden, wodurch es besonders bei Starkregen immer wieder zu Ausspülungen kam und der Schmutz im Umfeld dieser ehemaligen Grünfläche verteilt wurde. "Auf dieses Problem hatten uns Bürger aufmerksam gemacht", so Tschök-Engelhardt. Das soll nun ein Ende haben. Durch eine Blumenmischung könne der Boden stabilisiert werden, sodass künftig keine Erde mehr auf die Straße gespült werden kann. Die Wurzeln, die sich bilden, sollen ein Abtragen des Erdreichs auf die Straße verhindern. Zudem werde diese Stelle im Stadtgebiet noch farbenfroh gestaltet. (ule)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...