Nach Tod einer Elfjährigen: Prozessbeginn weiterhin offen

Langenleuba-Oberhain.

Die Anklage wegen fahrlässiger Tötung einer Elfjährigen steht seit Monaten. Wann gegen einen jungen Mann am Amtsgericht verhandelt wird, ist aber nach wie vor offen. "Ein Hauptverhandlungstermin steht noch nicht fest", erklärt Oberstaatsanwältin Ingrid Burghart auf Nachfrage der "Freien Presse". Es war der 19. März diesen Jahres, als ein tragischer Verkehrsunfall die Menschen der Region schockierte. Der damals 21-jährige Autofahrer erfasste mit seinem Fahrzeug auf der B175 bei Langenleuba-Oberhain ein Mädchen, als dieses an der Bushaltestelle die Straße überqueren wollte. Das Kind verstarb später im Krankenhaus.(acr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...