Nahverkehrsbetrieb schafft neue Busse an

Rochlitz/Mittweida.

Das Nahverkehrsunternehmen Regiobus investiert auch im kommenden Jahr einen siebenstelligen Betrag in seinen Fuhrpark. 25 Linienbusse sollen nach Angaben von Geschäftsführer Michael Tanne gekauft werden, darunter vier Kleinbusse. Mit Ausgaben in Höhe von 6,2 Millionen Euro wird gerechnet. Bereits in diesem Jahr hatte das Unternehmen für 3,5 Millionen Euro 15 neue Busse angeschafft. Bei den Neufahrzeugen handelt es sich, wie der Regiobus-Chef weiter erklärt, ausschließlich um Niederflurbusse - aufgrund der tiefliegenden Böden im Fahrzeuginneren können zum Beispiel gehbehinderte Menschen, aber auch Eltern mit Kinderwagen leichter in den Bus ein- und aussteigen. Insgesamt bedient Regiobus 163 Linien in der Region. Die rund 240 Busse bringen es in einem Jahr in Summe auf gut zwölf Millionen Kilometer. (acr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...