Netzbetreiber warnt vor Gefahren

Rochlitz.

Der Netzbetreiber Mitnetz warnt vor Gefahren beim Drachensteigen. Wie Sprecherin Evelyn Zaruba mitteilt, solle man bei dem beliebten herbstlichen Freizeitvergnügen stets darauf achten, den Drachen immer an einem Ort steigen zu lassen, wo keine Stromleitungen in der Nähe sind. "Ist dies nicht möglich, sollte ein Mindestabstand von 500 Metern zu den Leitungen eingehalten werden", erklärt sie. Sowohl bei Freileitungen als auch an Bahnstrecken sei Vorsicht geboten. (ule)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.