Neubau trägt Namen von Ehrenbürgerin

Die künftige Sportstätte in Geringswalde macht Fortschritte. Die Planer sorgten zudem für eine schöne Geste.

Geringswalde.

Als ob die Projektanten den Geburtstag von Geringswaldes Ehrenbürgerin und erfolgreicher Turnerin Roselore Sonntag fest auf ihrem Ablaufplan gehabt hätten, prangte pünktlich am Geburtstag der Schriftzug der Jubilarin an der Nordseite des Turnhallenneubaus. Roselore Sonntag wurde am Mittwoch 85 Jahre alt. "Dass die In-stallation gerade an meinem Ehrentag fertig geworden ist, hat mich ehrlich gefreut", sagte sie sichtlich gerührt. Zusätzlich dazu wird dieser Tage die Fassade der Ostseite durch stilisierte Sportler komplettiert.

Im Innenbereich geben sich derzeit die Handwerker sprichwörtlich die Klinke in die Hand. "Die Sanitär- und Lüftungsanlagen sind soweit installiert, der Geräteraum an der Nordseite ist bereits komplett fertig", beschrieb Bauplaner Peter Petersen den Fortgang der Arbeiten. "Im künftigen Speiseraum und den Umkleidekabinen sind die Wände gestrichen, Bodenbeläge und Fliesen verlegt." Ein großer Brocken sei noch zu stemmen, wenn es um den speziellen Sportboden, die Außentüren, Prallschutzwände und Sportgeräte ginge. Die lägen in der Hand eines Spezialanbieters, und der habe die Arbeiten für etwa Mitte März angekündigt. Die Einweihung der Halle ist im Juni vorgesehen. (grün)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...