Neuer Corona-Fall in Mittelsachsen

Rochlitz.

Im Landkreis gibt es einen weiteren Corona-Infizierten. Die Gesamtanzahl der erfassten Fälle liegt damit nun bei 305, wie das Landratsamt am Montag bekanntgab. Laut Behördensprecher André Kaiser handelt es sich bei dem neu registrierten Fall um eine Person aus dem Altkreis Döbeln. Es sei kein Reiserückkehrer, erklärte er auf Nachfrage von "Freie Presse". Im Landkreis seien inzwischen 1387 Quarantänebescheide ausgestellt worden. 1354 Mittelsachsen haben die Quarantäne wieder verlassen. Der letzte Fall, eine infizierte Person aus der Mittweidaer Region, wurde vergangenen Donnerstag gemeldet. Insgesamt wurden im Altkreis Mittweida nun 81 Infektionen festgestellt, 137 waren es im Altkreis Freiberg, 87 im Altkreis Döbeln. Neun Personen, die mit dem Virus infiziert waren, sind gestorben. (lkb)

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.