Neuer Sportplatz für Milkau

Die Mitglieder des SV Union stemmten mit Geduld und Beharrlichkeit ein Bauprojekt. Bald können sie die Früchte ihrer Arbeit ernten.

Milkau.

Andreas Wagner ist zufrieden. Der Chef des SV Union Milkau kennt, wie er sagt, die Stärken der Milkauer. "Wir sind geübt in Geduld und Beharrlichkeit." Denn in den zurückliegenden Monaten ist im Erlauer Ortsteil auf dem Gelände des Sportvereins eine Spielstätte entstanden, die vieles zulässt: Volleyball und Basketball kann genauso gespielt werden wie Badminton und Kleinfeldfußball. Ende August soll der Multifunktionsplatz offiziell übergeben werden.

Erst kürzlich ist das Gelände umfriedet, der Tartanbelag aufgebracht sowie Seiten- und Grundlinien auf die Spielfelder aufgezogen worden. "Etwa Mitte August wollen wir dort noch ein kleines Holzhaus aufstellen, dazu Stühle, damit es sich die Spieler auch mal gemütlich machen können."

An sich sollte der Startschuss für das Projekt bereits im Jahr 2018 fallen. Doch die Bewilligung des Bauantrages zog sich hin. Die Milkauer hätte das nicht abgeschreckt. "Man muss ausdauernd sein, an der Sache dranbleiben", unterstreicht Wagner.

Die Kosten für die Freizeiteinrichtung belaufen sich nach Angaben des Vereins auf 125.000 Euro. Vom Freistaat kommen 63.000 Euro über die Sächsische Aufbaubank. Und je 25.000 Euro steuern der Landkreis und die Gemeinde Erlau bei. Nicht zuletzt bringt der Sportverein 12.000 Euro auf.

Im Verein schmiedet man bereits neue Pläne. "Mit Blick aufs kommende Jahr laufen Antragsverfahren für zwei Beachvolleyballplätze und eine Lichtanlage für den kompletten Sportplatz", kündigt Wagner an. "Wie ich uns einschätze, werden wir auch das stemmen."

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.