Noßwitz soll grüner werden

Ersatz für kaputte Apfelbäume: Die beiden Noßwitzer Ortschaftsbeiräte Heiko Dost (l.) und Mike Speer haben am gestrigen Freitag auf eigene Kosten drei junge Apfelbäume an der Lindenstraße gepflanzt - fortan wachsen hier die alten Sorten Topaz, Resi und Lausitzer Nelke. Das Gelände der Streuobstwiese, die auf städtischem Grund liegt, bereiteten zuvor Mitarbeiter des Rochlitzer Bauhofs vor. Für beide Noßwitzer soll die Aktion auch Anregung für andere Einwohner sein, "um selbst aktiv zu werden". Im Ortsteil tut sich auch sonst einiges. Ende des Monats gilt auf Anregung des Ortschaftsbeirats im Dorf Tempo 30. (acr)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.