Obstgut: Rekordernte bleibt wohl aus

In dem Seelitzer Betrieb werden bereits die ersten Äpfel gepflückt. 2000 Tonnen könnten es werden, sagt der Chef - das wären doppelt so viel wie 2017, aber immer noch eine durchschnittliche Menge. Indes hofft man auf Regen.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...