Opfern Stimme und Ort in Rochlitz geben

Ab morgen erinnert ein Gedenkstein an die meist jüdischen Zwangsarbeiterinnen, die 1944/45 in der Stadt eingesetzt waren - an Frauen wie Regina Schimschovits. Dass sie nicht vergessen sind, ist seit Jahren auch engagierten Christen zu verdanken.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...