Ostseefahrt: Lernen an anderem Ort in neuer Form

40 Schüler der Rochlitzer Wilhelm-Pfeffer-Schule fahren nach Boltenhagen

Rochlitz.

Die Schüler der Rochlitzer Wilhelm-Pfeffer-Förderschule gehen am Montag auf große Reise. Mit der Schullandheimfahrt an die Ostsee, nach Boltenhagen, steht einer der Höhepunkte des zu Ende gehenden Schuljahres bevor. Doch das sind keine vorgezogenen Ferien.

"40 Schüler mit unserem pädagogischen Personal werden an die Ostsee reisen. Der Schullandheimaufenthalt bedeutet Unterricht in anderer Form an einem andern Ort", teilte die Schule mit. Dabei stünden lebenspraktische Bildungs- und Erziehungsziele aber auch das Gemeinschaftserleben im Vordergrund. Die Schule hat den Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. "Die Ausfahrten sind ein fester Bestandteil des Schulprogrammes. Es bedarf einer Menge an Organisation", heißt es. (fp)


Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...