Pakete sollen nach Rumänien gehen

Seelitz.

Auch in diesem Jahr will die Kirchgemeinde Seelitzer Land wieder Weihnachtsfreude zu Bedürftigen im rumänischen Siebenbürgen bringen. Laut Bürgermeister Thomas Oertel (parteilos) wird die Aktion bereits zum 13. Mal organisiert. Wer sie unterstützen will, kann ein Paket zusammenstellen. Als Inhalt für den Karton eignen sich zum Beispiel Stifte, Papierblöcke, Schulhefte, Hygieneartikel, Süßigkeiten, kleines Spielzeug sowie Handschuhe, Mütze, Schal und Socken. Die Päckchen können bis zum 1. Advent im Pfarrhaus in Seelitz abgegeben werden. Die gesammelten Päckchen sollen per Lkw einer Spedition nach Rumänien gebracht werden. "Wir wollen an der Aktion festhalten, auch wenn wir in diesem Jahr nicht persönlich mit nach Rumänien fahren können", sagte Thomas Oertel. (fmu)

Das Pfarramt in Seelitz hat geöffnet: montags bis freitags 8 bis 12 Uhr sowie zusätzlich donnerstags 15 bis 18 Uhr.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.