Pedalritter weihen neue Trasse ein

Der Radlerfrühling hat zahlreiche Hobbysportler ins Muldental gelockt - und auf eine neue Strecke zwischen Penig und Chursdorf.

Penig/Lunzenau.

Zur 20. Auflage des Radlerfrühlings im Muldental sind am gestrigen Mittwoch hunderte Fahrradfahrer unterwegs gewesen. Etwa 50 Radler, darunter Bürgermeister Thomas Eulenberger (CDU) und auch viele Kinder, haben dabei den neuen Radweg zwischen Penig und dem Ortsteil Chursdorf eingeweiht.

Über die mit Luftballons geschmückte Trasse ging es zur Werner-Kästner-Halle, wo sich eine Stempelstelle befand. Betreut wurde diese vom Förderverein Chursdorf und weiteren Helfern. Für die Radfahrer gab es unter anderen eine Fahrradnothilfe für kleinere Reparaturen, die Gäste wurden bewirtet und auch ein kleiner Flohmarkt sorgte für Kurzweil. Nico Grabner vom Förderverein druckte mit einem 3D-Drucker kleine Fahrräder, die als Glücksbringer verschenkt wurden. Viele Besucher staunten über diese Technik. Die Idee, auf diese Art etwas zum Thema Fahrrad herzustellen, war im Förderverein entstanden um zu zeigen, wie wichtig der neue Radweg für den Peniger Ortsteil ist.


Zum achten Mal beteiligte sich Lunzenau am Radlerfrühling. Dort hatte der Heimatverein an der Heimatstube eine Stempelstelle eingerichtet. Mehr als hundert Hobbyradler aus der Region machten dort einen Stopp. "Das waren etwas weniger als im vergangenen Jahr, was sicherlich ein Stück dem Wetter geschuldet war. Wir sind aber trotzdem sehr zufrieden und freuen uns, dass doch so viele den Weg nach Lunzenau gefunden haben", sagte Katja Schättin vom Vorstand des Heimatvereins. So hätten einige Radfahrer auch die Gelegenheit genutzt, sich im Heimathaus, in dem der Verein Führungen anbot, umzuschauen. Auch die Stärkung - es gab neben Getränken und Deftigem vom Grill auch selbst gebackenen Kuchen - ist laut Schättin gut bei den Radfahrern angekommen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...