Penig bleibt Mitglied in der Förderregion

Penig.

Die Stadt Penig bleibt auch ab 2021 für die nächsten sieben Jahre Mitglied in der Leader-Förderregion "Land des Roten Porphyr", der 16 Städte und Gemeinden mit insgesamt 75.000 Einwohnern angehören. Der Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung einem Verbleib im Fördergremium für den ländlichen Raum zugestimmt. Wie Bürgermeister André Wolf (CDU) sagte, sei die Mitgliedschaft wichtig, um auch weiterhin Fördergeld aus diesem Topf zu erhalten. Zwar betrage der Mitgliedsbeitrag 10.000 Euro im Jahr, doch die Förderbeträge seien teilweise immens. So habe die Stadt beispielsweise für Fassade und Außenanlagen der Oberschule im zurückliegenden Förderzeitraum 230.863 Euro bekommen. Mehr als 831.000 Euro seien an private Bauherren geflossen. (ule)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.