Feuer in Lagerhalle in Penig: Brandursache steht fest

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Polizei bezifferte den entstandenen Sachschaden auf mindestens 50.000 Euro.

Penig.

Nach dem Feuer in einer Lagerhalle in Penig haben Brandursachenermittler der Kriminalpolizei haben den Brandort untersucht. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hat nach derzeitigen Erkenntnissen ein technischer Defekt am abgestellten Mercedes-Lkw das Feuer ausgelöst. Gegen 2 Uhr waren in der Nacht zu Mittwoch Feuerwehr und Polizei in die Peniger Kantstraße gerufen worden. "Unklares Brandgeschehen auf einem Firmengelände" lautete das Einsatz-Stichwort.

Wie die Polizeidirektion Chemnitz mitteilte, stellte sich vor Ort heraus, dass in einer Lagerhalle ein Lkw Mercedes in Flammen stand. Durch das Feuer wurde die Werkstatteinrichtung in der Halle stark in Mitleidenschaft gezogen. "Die Feuerwehrleute konnten den Brand dennoch schnell löschen", so ein Polizeisprecher. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf mindestens 50.000 Euro geschätzt. (tka/samü)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.