Penig will Turnhalle in Oberhain sanieren

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Penig.

Nach der rund eine Million Euro teuren Sanierung des Peniger Stadions will sich die Stadt eines weiteren Sorgenkindes annehmen und die Turnhalle in Langenleuba-Oberhain auf Vordermann bringen. Ein erster Entwurf wurde im März im Stadtrat vorgestellt. Danach wurde an Details gefeilt. Nun sind die Stadträte an der Reihe, die in ihrer Sitzung am Dienstag grünes Licht für das Vorhaben geben sollen. Die Sportstätte soll nicht nur umfassend saniert werden. Es wird auch ein Anbau in die Höhe gezogen, um unter anderem Platz für Umkleiden und Sanitäranlagen zu schaffen. 1,7 Millionen Euro sind dafür im Haushalt reserviert. Um das Stadtsäckel zu schonen, sollen Fördermittel an Land gezogen werden. Fließt das erhoffte Geld, könnten die Arbeiten 2023 und 2024 realisiert werden. (acr)

Der Peniger Stadtrat tagt am Dienstag, 13. September ab 18.30 Uhr im Rathaus.

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.