Peniger treten 220 Kilometer in die Pedale

Beim Städtewettbewerb von Envia M haben etliche Radler für den guten Zweck geschwitzt. Der Faschingsclub freut sich.

Penig.

Exakt 222,10 Kilometer sind die Peniger zum Stadtfest auf einem Ergometer geradelt. 67 Erwachsene und 78 Kinder traten beim 15. Städtewettbewerb von Envia M und Mitgas für die Stadt in die Pedale. Das Ergebnis bedeutet derzeit Platz 17.

Nicht nur Peniger stiegen aufs Rad. So legte Marco Bohne aus Limbach-Oberfrohna beachtliche 4,3 Kilometer zurück. "Leider gibt es diesen Wettbewerb in unserer Stadt nicht. Deshalb fahre ich hier mit, denn ich habe Bekannte, die mich angesprochen haben", berichtete der Radfahrer, der nach seinem Einsatz ziemlich außer Puste war.

Jeder Teilnehmer konnte für eines von drei Projekten stimmen, das mit Hilfe der erradelten Summe finanziert werden soll. Das Vorhaben des Faschingsclubs Penig, der für seine Funkengarde zum 50-jährigen Bestehen neue Kostüme anschaffen will, machte dabei das Rennen.

Als besondere Aktion im Jubiläumsjahr des Städtewettbewerbs dürfen die jeweiligen Stadtoberhäupter bereits vorab zeigen, was in ihnen steckt. Sie erhalten für acht Tage ein E-Bike, auf dem sie zusätzliche Kilometer erradeln können. In Penig stieg dafür Hochradweltmeister Helmut Arnold aufs E-Bike und legte damit über 100 Kilometer zurück. Dafür gibt es noch einmal maximal 400 Euro.

Als nächstes wird in Rochlitz zum Händlerherbst kräftig in die Pedalen getreten. Die Teilnehmer können dort zwischen einem Projekt des Diakonischen Werkes, einem Snoezelraum in der Kita "Die kleinen Strolche" oder einem Anti-Aggressionstraining zur Förderung der sozialen Kompetenz vom Förderverein der Grund- und Oberschule Rochlitz abstimmen. Start ist 14 Uhr am Topfmarkt.

Unter dem Motto "15 Jahre mit Herz und Energie für den guten Zweck" gehen 25 Kommunen aus Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen bei dem Wettstreit an den Start. Der Sieger erhält 8000 Euro für ein gemeinnütziges Projekt, alle weiteren Plätze entsprechende Prämien. Ab Platz 6 gibt es 4Euro pro Kilometer. Insgesamt 109Kommunen nahmen seit dem Start vor 15 Jahren teil. Dabei wurden insgesamt 99.280 Kilometer für den guten Zweck zurückgelegt. Rund 340 gemeinnützige Projekte erhielten bislang eine finanzielle Unterstützung.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...