Premiere in der Wiederauer Kapelle

Etwa 30 Besucher haben am Freitagabend im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Kultur in der Kapelle St. Pankracius zu Wiederau" eine Premiere erlebt. Zwei Darstellerinnen des Frauentheaters "Septem Mulieres", Julita Decke (r.) und Friedhild-Maria Plogmeier, schlüpften in einer szenischen Lesung in die Rollen der in Wiederau geborenen sozialistisch-kommunistischen Politikerin, Friedensaktivistin und Frauenrechtlerin Clara Zetkin und in die Rolle von Rosa Luxemburg, der einflussreichen Vertreterin der europäischen Arbeiterbewegung. Beim Besuch Zetkins in ihrem Geburtsort erfuhren die Gäste nicht nur vieles über ihr Wirken, sondern auch über ihre Kindheit, zudem wie ihre Eltern nach Wiederau kamen. Diese szenische Lesung fand in dieser Form zum ersten Mal statt. Am Ende des einstündigen Programms durfte das Publikum gesanglich mit einstimmen. Im Anschluss gab es eine Gesprächsrunde. (hö)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...