Radweg: Beitritt in Verband diskutiert

Gemeinderat will vor Entscheidung Informationen über Kosten

Wechselburg.

Weil der Chemnitztalradweg perspektivisch bis nach Wechselburg führen soll, erwägt die Gemeinde einen Eintritt in den Zweckverband "Chemnitztalradweg". Da die Kosten für einen Beitritt jedoch unklar sind, ist eine Entscheidung darüber in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates nicht gefallen. Wie Kämmerer Christian Schleußner erklärte, habe es mit Verbandschef Günter Hermsdorf eine Beratung gegeben. Dabei seien die jährlichen Kosten mit 16.500 Euro beziffert worden. Was der Beitritt selbst zum Verein kostet, sei unklar geblieben. Bislang, so Schleußner, hätten die Mitgliedskommunen je etwa 100.000 Euro investiert. Er rechne daher mit Beitrittskosten von etwa der Hälfte bis Dreiviertel dieser Summe.

"Zu den Kosten ist nichts Greifbares herausgekommen", sagte Bürgermeisterin Naumann. Angeregt wurde, sich in diesem Zusammenhang mit der Satzung des im Jahr 2007 gegründetem Verbandes zu befassen. Diesem gehören die Städte Burgstädt und Lunzenau sowie die Gemeinden Claußnitz, Königshain-Wiederau, Lichtenau und Taura an. Für den Abschnitt des Radwegs in Chemnitz ist die Stadt zuständig. (bp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...