Räte vergeben Auftrag für Planung

Geringswalde.

Damit Nutzer im Raum Geringswalde bald auf eine schnelle Internetverbindung zugreifen können, haben die Stadträte in ihrer Zusammenkunft die Planung für die technische Ausrüstung einstimmig an das Unternehmen MRK Media AG aus Dresden vergeben. Diese Phase des Breitbandausbaus befasse sich mit einem Rohrnetz, dessen Querschnitt und die Standorte, wo die Verteiler stehen müssten, erklärte der Geringswalder Bürgermeister Thomas Arnold (parteilos). Der Beginn der Tiefbauarbeiten im Zusammenhang mit dem Breitbandausbau ist für 2020 vorgesehen. Nach Angaben der Geringswalder Stadtverwaltung werden 1226 Anschlussnehmer vom Ausbau mit Glasfaserkabel profitieren. 104 Anschlüsse davon sind für das heimische Gewerbe vorgesehen. (grün)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...