Rockband Karat kommt nach Penig

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Penig.

Karat, die 1975 gegründete Band aus Berlin und eine der bekanntesten und erfolgreichsten Ostrock-Formationen, kommt nach Penig. Das Open-Air-Konzert mit den fünf Musikern um Sänger Claudius Dreilich findet am 30. Juli im Freibad an der Zinnberger Straße statt. Mit Liedern wie "Schwanenkönig" und "Der blaue Planet" begeistern die Musiker regelmäßig ein großes Publikum. Auch für das Konzert in der Muldestadt ist die Nachfrage nach Eintrittskarten augenscheinlich groß. "Wir hatten am ersten Tag des Vorverkaufs schon über 100 verkauft", erklärte Bürgermeister André Wolf (CDU) jüngst im Stadtrat. Dass es der Stadt gelungen ist, die Rocklegenden nach Penig zu holen, bezeichnete der Stadtchef als "schöne Sache", obgleich diese die Verwaltung "organisatorisch ganz schön vor Herausforderungen stellt". Aufgrund des weiträumigen Freibadgeländes könnten theoretisch mehrere tausend Zuhörer kommen. "Ich bin mit 500, 600 schon zufrieden", betonte Wolf. (acr)

Karat gastiert am Samstag, 30. Juli im Peniger Freibad. Die Karten kosten im Vorverkauf 20 Euro und sind unter anderem im Rathaus und im Freibad erhältlich. Einlass: 18 Uhr. Die Vorband "Change" spielt ab 18.30 Uhr. Karat tritt ab 21 Uhr auf.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.