Rotmilan fliegt in der Rochsburg ein

Dem heimlichen Wappenvogel Deutschlands, wie der Rotmilan auch genannt wird, ist eine Sonderausstellung auf Schloss Rochsburg gewidmet. "Rotmilan - Land zum Leben" heißt die Schau, die morgen, 11 Uhr, eröffnet wird. "In dieser Schau der Deutschen Wildtier-Stiftung können Besucher auf besonders anschauliche Art mehr über das Leben des Rotmilans, einer zunehmend gefährdeten Vogelart, erfahren", sagt Museumschef Lutz Hennig. Aufwendig gestaltete 3D-Elemente, echte Rotmilan-Präparate und kleine Filmsequenzen laden Familien, Naturfreunde und Fachleute zum Entdecken ein. "Sicherlich wird es dabei auch die eine oder andere Überraschung geben. Denn wer weiß zum Beispiel, dass der elegante Greifvogel fast ausschließlich in Europa vorkommt und über die Hälfte der Weltpopulation in Deutschland heimisch ist", so Hennig. Dementsprechend hoch sei die Verantwortung, den stolzen Greifvogel zu schützen. Die Ausstellung ist bis zum 25. November zu sehen. (bp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...