Sanierung - Trauerhalle: Weitere Arbeiten vergeben

Die Trauerhalle in Wiederau wird derzeit saniert. Bislang wurden das Gebäude entkernt, Leitungen für Wasser und Abwasser gelegt und die Grundmauer freigelegt. Der Gemeinderat hat nun weitere Arbeiten vergeben. Mit den Tischlerarbeiten zu Kosten von rund 21.000 Euro wurde eine Tischlerei aus Stein betraut, mit den Malerarbeiten zu Kosten von rund 18.500 Euro eine Malerwerkstatt aus Mittweida. Den Auftrag für die Elektroarbeiten vergab der Rat zu Kosten von rund 18.500 Euro an eine Firma aus Wiederau. Die Trauerhalle ist Ende der 1960er-Jahre erbaut worden und mittlerweile entsprechend sanierungsbedürftig. Der Innenraum ist verbaut, es werden mehr Sitzgelegenheiten gebraucht. Auch Dach, Fassade, Fenster und Türen sowie die Haustechnik sind veraltet. Für die Sanierung waren zunächst Kosten von 168.000 Euro angesetzt. Aufgrund der gestiegenen Preise im Baugewerbe geht die Gemeinde nun von rund 200.000 Euro aus. (bp)

0Kommentare Kommentar schreiben