Sauna im Fass - Attraktion für das Peniger Freibad geplant

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Nachdem der Förderverein über eine Spendenaktion bereits eine Hüpfburg anschaffen konnte, folgt nun der zweite Streich. Dabei hofft er wieder auf breite Unterstützung.

Penig.

So etwas sucht man in umliegenden Freibädern bislang vergebens: eine fahrende Sauna in Form eines Holzfasses. Die Peniger Freizeitstätte könnte schon bald mit solch einer Attraktion aufwarten, denn der Freibad-Förderverein will die Sauna organisieren, und zwar über eine sogenannte Crowdfunding-Aktion - eine Spendenaktion, die gemeinsam mit der Sparkasse Mittelsachsen online geführt wird.

"Ins Freibad gehen und den Tag mit einem Saunabesuch ausklingen lassen, das war die Idee dahinter", erklärt Vereinschef Andreas Schmidt und ging vor kurzem damit an die Öffentlichkeit. Der Erfolg gab dem Förderverein bereits im Jahr 2019 Recht, als über eine solche Aktion genügend Geld zur Anschaffung einer neuen Hüpfburg zusammenkam. Zum Ende der Aktion waren mehr als 2100 Euro gespendet worden. Die alte Hüpfburg, die der Förderverein bei Festen eingesetzt und auch an Interessenten ausgeliehen hatte, war bereits um die 15 Jahre alt. Um eine neue anzuschaffen, war die Crowdfunding-Aktion gemeinsam mit der Sparkasse gestartet worden. Die neue Hüpfburg ist, wie Schmidt sagt, derzeit jedes Wochenende im Einsatz, denn der Förderverein verleiht diese an Interessenten. Nun ist eine Fass-Sauna das Ziel der Organisatoren. "In der kalten Jahreszeit ein besonderes Erlebnis für die Familie, Vereinsmitglieder oder die Firma ermöglichen - mit einer Fass-Sauna soll dies zum Jahreswechsel 2021/22 möglich werden", hofft der Vereinschef. Zum Ziel kommen, wolle man mit Unterstützung von privaten und gewerblichen Spendern sowie Sponsoren. "Sie unterstützen damit die regionale Vereinsarbeit und ermöglichen die Anschaffung ohne jegliches finanzielles Risiko", sagt Schmidt.

Damit die Neuanschaffung finanziert werden kann, ist eine Spendensumme von 4500 Euro notwendig. Bereits bei einer Summe von mindestens 3000 Euro werde die mobile Sauna, die sich auf einem Transportanhänger befindet, garantiert gekauft, verspricht Schmidt. Bei einer höheren Funding-Endsumme könne der Verein dann sogar noch eine ergänzende Ausstattung erwerben.

Was die Crowdfunding-Aktion selbst betrifft, so erklärt der Vereinschef: "Alle Spender und Sponsoren bekommen garantiert eine Gegenleistung, wenn das Projekt, welches am 15. September endet, erfolgreich ist." Komme die Mindestsumme von 3000 Euro nicht zusammen, bekämen alle Spender und Sponsoren ihr Geld zurücküberwiesen. Als Prämien für alle Spender und Sponsoren, je nach Einzelspendenbetrag, sind ausgeschrieben: Gutscheine für einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, Gutscheine für ein Eis oder einen Eisbecher, Zwölfer-Eintrittskarten für Kinder und Erwachsene für die Badesaison 2021 oder 2022 sowie eine kostenfreie Nutzung der Hüpfburg und der Fass-Sauna für den Spender einmal im Jahr 2022.

Übrigens: Bis zum gestrigen Mittwoch hatten zwei Interessenten die Aktion unterstützt. Die Spendensumme liegt bei 600 Euro.

 

Internet: www.99funken.de/fass-

 

 

sauna

 

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.