Schleichweg: Beschädigte Straße wird repariert

Wechselburg in Sorge vor erneuter Sperrung der Bundesstraße 175

Für Sie berichtet: Franziska Pester

Groß war der Ärger im vergangenen Jahr in Wechselburg, als zahlreiche Autos aber auch große Lkw über die schmale Straße durch Altzschillen, Corba und Göhren fuhren. Als die Bundesstraße 175 wegen Sanierungsarbeiten gesperrt war, nutzten viele Fahrer den Schleichweg über die Dörfer, um nicht die weite Umleitung über die Autobahn 72 und Geithain nehmen zu müssen. Dabei wurden die Straßenränder entlang der Strecke zerstört. Die Schäden sollen nun behoben werden.

Die Wechselburger Gemeinderäte haben bei ihrer Sitzung in dieser Woche eine Erlauer Firma mit der Reparatur der Bankette beauftragt. Notwendig sind die Arbeiten den Angaben zufolge auf beiden Seiten der Fahrbahn auf einer Länge von insgesamt rund 1,2 Kilometern in Altzschillen, Corba und Göhren. Die Kosten für die Bauarbeiten betragen rund 47.000 Euro, die Gemeinde kann 90 Prozent davon mit Fördergeld bezahlen. Nach der Reparatur der Bankette sollen darüber hinaus für rund 38.000 Euro die Asphaltdecke auf der Straße von Altzschillen über Corba nach Obergräfenhain mit einer sogenannten Oberflächenbehandlung bearbeitet und Schäden saniert werden. Damit beauftragten die Ratsmitglieder eine Firma aus Landsberg in Sachsen-Anhalt.

Sorgen bereitet den Wechselburger Gemeinderäten die noch ausstehende weitere Sanierung der Bundesstraße 175. Man befürchtet, dass die Strecke dann wieder als Schleichweg genutzt wird und die Straße dadurch erneut Schaden nimmt. "Wir müssen sehen, ob wir das verhindern können", so Bürgermeisterin Renate Naumann (CDU). Ratsmitglied Stefan Theuer (CDU) sagte zudem, dass auch Maschinen und Fahrzeuge der Landwirtschaft zunehmend zu einem Problem werden würden. "Die Maschinen, die auf den Feldern eingesetzt werden, sind mittlerweile so groß, dass sie auch auf den Banketten fahren", sagte er.

0Kommentare Kommentar schreiben