Schnee: Die einen freut es, den anderen macht er Arbeit

Derzeit haben viele Kinder und Erwachsene eine neue Lieblingsbeschäftigung: Schneemänner bauen. Auch Francesca Bur vom Team des Rochlitzer Jugendladens und ihr Bruder Eddy schufen auf dem früheren Hartplatz unterhalb der Hochuferstraße ein staatliches Exemplar mit Grasgesicht. Die Aktion brachte das Team des Jugendladens auf die Idee, zu einem Schneemann-Wettbewerb. Jeder, der Lust hat, kann sich mit einem klassischen Schneemann und anderen Schneekustwerken beteiligen. Fotos der Werke werden im Internet präsentiert. Doch Schnee bis ins Flachland sorgt nicht nur für Winterfreude. Denn die weiße Pracht muss von Gehwegen, Straßen und Plätzen geräumt werden, etwa von den Mitarbeitern des Bauhofs am Rochlitzer Markt. Generell ist der Winterdienst weiterhin fast pausenlos im Einsatz. Bis zu 53 Fahrzeuge sind am Freitag auf mittelsächsischen Bundes-, Staats- und Kreisstraßen nach Angaben aus dem Landratsamtes unterwegs gewesen. Durch die anhaltende Witterung verzögern sich außerdem die Aufräumarbeiten auf der wegen Schneebruchs gesperrten Straßen, unter anderem zwischen Arras und Holzhausen. (acr/bp/hö)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.