Selbstgemachtes Naschwerk aus der Kinder-Bonbon-Manufaktur

Ein süßer Traum ist für etwa 30 Ferienkinder im Hort der Erich-Kästner-Grundschule in Penig in dieser Woche in Erfüllung gegangen: Sie durften ihre eigenen Bonbons und Lutscher herstellen. Zu Gast war Klaus-Dieter Härtel von der Bonbonmanufaktur "My Zuckerle". Mit dabei hatte er alles, was zur Herstellung der süßen Leckereien notwendig ist. Zunächst stellte er aus Zucker, Glukose, Wasser, Aroma sowie Färbemittel aus Obst- und Gemüsekonzentrat die Bonbonmasse mit Erdbeer- und Tutti-Frutti-Geschmack her. Auf Heizplatten musste die warme Bonbonmasse dann immer in Bewegung gehalten werden. Dabei wurden kleine Rollen geformt, aus denen dann Bonbons oder Lutscher entstanden. Beim Auskühlen wurde die Masse hart, und natürlich konnten die Kinder dann auch naschen. In der ersten Ferienwoche hatten sie unter anderem Bilder für die Dekoration der Essenausgabe gestaltet. In der zweiten Ferienwoche wird sich vieles um Halloween drehen. Dann soll es auch eine Party geben. (hö)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.