Sozialdemokraten gehen in die Offensive

Freiberg/Rochlitz.

Die fünf Direktkandidaten der SPD Mittelsachsen für die Landtagswahl am 1. September haben sich in Freiberg auf ein Neun-Punkte-Programm verständigt. Sylvio Wyschkon aus Obergruna, Alexander Geißler aus Freiberg, Oliver Mende aus Hainichen, Henning Homann aus Döbeln und Steve Sarfert aus Mühlau wollen, wie es in einer Pressemitteilung der Sozialdemokraten heißt, unter anderem den Nahverkehr im ländlichen Raum ausbauen, bessere Arbeitsbedingungen für medizinisches und pflegerisches Personal schaffen sowie den finanziellen Gestaltungsspielraum der Kommunen erhöhen. In Sachen Digitalisierung und Ehrenamtsförderung sieht das Quintett genauso Handlungsbedarf wie im Umwelt- und Klimaschutz. Außerdem plädieren sie für gleiche Löhne in Ost und West. "Mittelsachsen muss ein Landkreis der guten Arbeit werden", heißt es. Und weiter: "Mittelsachsen hat großes Potential." Doch es müssten vor Ort die richtigen Weichen gestellt werden. (acr )

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...