Verein wartet auf weitere Vorschläge

Auch 2018 wird schönste Fassade in Penig gesucht

Penig.

Der Förderverein Penig "Für eine attraktivere Stadt" hat vor wenigen Tagen den diesjährigen Fassadenschmuckwettbewerb gestartet. "Bislang sind schon 14 Vorschläge eingegangen. Man muss aber erst abwarten, bis alles Gepflanzte grünt und blüht", sagt Vereinsvorsitzender Hans-Hermann Strobel. Erfahrungsgemäß komme der Wettbewerb stets im Juli und August in Fahrt.

Angesprochen seien alle Bürger, ob Hausbesitzer, Verwalter, Mieter oder Hausgemeinschaften, sowie Unternehmen und Vereine aus der Stadt und den Ortsteilen. "Wir würden uns besonders über eine stärkere Beteiligung in der Kernstadt von Penig freuen", teilt der Förderverein mit. Auch in diesem Jahr hätten sich die Sponsoren wieder bereit erklärt, für die drei Erstplatzierten Gutscheine in Höhe von 100, 75 und 50 Euro zur Verfügung zu stellen.

Fotos seien für eine Teilnahme nicht erforderlich, betont der Vereinschef, denn von der Jury werde jede vorgeschlagene Fassade selbst begutachtet. Da auch die Peniger Ortsteile in den Wettbewerb einbezogen werden, kämen für die Jury jährlich um die 110 Kilometer Fahrtstrecke zusammen. (ule)

Fassadenschmuck-Wettbewerb Wer an dem Wettbewerb teilnehmen möchte, sollte bei Hans-Hermann Strobel, Telefon 037381 5253, oder bei Johannes Herrmann 037381 83238 anrufen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...