Vier Verletzte und hoher Schaden

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Altgeringswalde.

Ein Schwerverletzter, drei Leichtverletzte und 45.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße 175 nahe dem Harthaer Kreuz ereignet hat. Wie die Polizei dazu informierte, waren vier Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt, die gegen 6.55Uhr in Richtung Hartha unterwegs waren. Zwischen der Staatsstraße 200 - der Straße in Richtung Hoyersdorf - und dem Harthaer Kreuz scherte ein Seat zum Überholen aus. Dabei kollidierte er mit einem bereits überholenden Skoda. Im weiteren Verlauf stieß der Seat gegen den Anhänger eines vor ihm fahrenden Volkswagen-Transporters (Fahrer: 41). Der Skoda schleuderte am Seat und am VW-Transporter vorbei und kollidierte mit einem noch vor dem Transporter fahrenden Pkw Mercedes. So schilderte die Polizei den Hergang des Unfalls. Der 22 Jahre alte Skoda-Fahrer wurde schwer verletzt, der Fahrer des Seat (34) sowie der Fahrer des Mercedes (35) und ein Mitfahrer im Mercedes (14) leicht verletzt. Die Bundesstraße war zwischen Altgeringswalde und dem Harthaer Kreuz für etwa dreieinhalb Stunden gesperrt. (fmu)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.