Wahlergebnis offiziell bestätigt

Peniger Bürgermeisterwahl rechtmäßig verlaufen - Zweiter Wahlgang am 11. Oktober

Penig.

Der fünfköpfige Gemeindewahlausschuss hat am Montag das Ergebnis der Peniger Bürgermeisterwahl bestätigt. "Damit sind die Zahlen rechtmäßig. Die Wahl verlief unaufgeregt und ohne Vorkommnisse", sagt Stadtsprecherin Manuela Tschök-Engelhardt. Zu längeren Wartezeiten in den Wahllokalen sei es wegen der Corona-Auflagen nicht gekommen.

Aufgrund des Ergebnisses vom Sonntag wird es am 11. Oktober einen zweiten Wahlgang geben, da keiner der fünf Kandidaten mehr als 50 Prozent der Stimmen auf sich vereinen konnte. André Wolf (CDU) erreichte 35,7 Prozent (1537 Stimmen), Ronny Wiehl (Freie Wähler) 28,5 Prozent (1229), Michael Jahn (Einzelkandidat) 16 Prozent (690), Mike Tauchmann (UBfP) 15 Prozent (644) und Romy Möbius (Einzelkandidatin) 4,8 Prozent (207). Neues Peniger Stadtoberhaupt wird, wer am Sonntag, dem 11. Oktober die meisten Stimmen bekommt. (ule)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.