Wasserzweckverband errichtet Technikstützpunkt in Rochlitz

Der ZWA dünnt sein Netz technischer Zentren von fünf auf zwei aus. Ziel ist, dieses Jahr Pumpen und Leitungstechnik einzulagern. Andere Meistereien schließen. In Penig entsteht Bauland.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...