Zehn Parteien stellen sich der Wahl

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Stollberg.

In Vorbereitung auf die Bundestagswahl am 26. September wurden beim Kreiswahlleiter des Wahlkreises 163, Chemnitzer Umland/Erzgebirgskreis II, von folgenden Parteien fristgemäß Wahlvorschläge eingereicht: von Die Linke, der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD), der Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU), der Basisdemokratische Partei Deutschland (die Basis), Bündnis 90/Die Grünen (Grüne), der Freien Demokratischen Partei (FDP), der Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die Partei), der Alternative für Deutschland (AfD), der Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) und den Freien Wählern (Freie Wähler). Die Frist endete am 19. Juli, 18 Uhr. (lk)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.