Zauberhafte Reise in vergangene Zeiten

Erste Rochsburger Rochade lockt 800 Gäste auf das Schloss

Rochsburg.

Ein märchenhaft schönes Burgfest hat rund 800 Besucher auf Schloss Rochsburg begeistert. Geboten wurde am Wochenende mit der Rochsburger Rochade ein Mix aus Spielen und Genüssen aus Epochen von der Ritter- bis in die Neuzeit. Vom zauberhaften Märchenspiel um Alice im Wunderland, mit Grinsekatze und Drachen, mit dem verrückten Hutmacher und der Herzkönigin über Ritter Runkel bis hin zu atemberaubenden Feuerspielen reichte das Spektrum. Dazu lockten liebevoll gestaltete Marktstände mit zahlreichen Angeboten und kulinarischen Genüssen.

Paula Herold, Produzentin und Darstellerin von Bertholdin Produktion und damit auch Mitveranstalterin des Spektakels, zeigte sich begeistert von der Rückkehr auf die Rochsburg nach mehr als zwei Jahrzehnten. "Es ist einfach schön, wieder hier zu sein. Die Rochsburg war für mich immer ein Geheimtipp. In der Zwischenzeit hat sich natürlich auch noch sehr viel getan." Angetan zeigte sich auch Museumschef Lutz Hennig. "Von der fantasievollen Darbietung der Geschichte kann man nur begeistert sein."

Viel Lob zollten dem Markt auch die Rümmler-Brüder aus Leipzig. Mario und Udo sind seit vielen Jahren Stammgäste auf Mittelalter-Märkten und waren zum ersten Mal auf Schloss Rochsburg, natürlich im passenden Outfit. "Vom Ambiente her top, die Burg und die Lage sind herrlich, volle 100 Punkte. Wünschenswert wäre, dass noch mehr Händler und Handwerker dabei sind, auch noch weitere Musiker. Wiederkommen werden wir auf jeden Fall." Die Möglichkeit dazu wird es geben: Lutz Hennig und Paula Herold wollen die Rochsburger Rochade weiterhin durchführen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...