Nächtlicher Rufbus kann weiterrollen

Neundorf.

Das Angebot des Nachtrufbusses im Plauener Ortsteil Neundorf wird bis zum 31. März des kommenden Jahres verlängert. Das Pilotprojekt der Straßenbahn sollte eigentlich am 31. Mai 2020 zu Ende gehen. Nun wird es aber doch aufrechterhalten, hat Ortsvorsteher Uwe Trillitzsch informiert. Die Zahl der Fahrten sei seit Beginn der Testphase im Frühjahr 2019 allerdings kaum der Rede wert. Seit der ersten Verlängerung im vergangenen Herbst konnten nach seinen Worten auch wieder nur drei bis sechs Fahrten mit meistens ein bis zwei Fahrgästen im Monat verbucht werden. Was viele Bürger nach wie vor störe, sei der nötige Anruf vor einer Fahrt. Wird nicht angerufen, dann fährt der Bus auch nicht bis in die Ortsmitte, sondern nur bis zum Rosa-Luxemburg-Platz. Er fordere nach wie vor eine Anbindung von Neundorf an den Öffentlichen Personennahverkehr, auch abends und ohne vorherigen Anruf, und im Stundentakt, ließ Uwe Trillitzsch wissen. Man sei ein Stadtteil von Plauen und wolle daher gleich behandelt werden. (pa)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.