Nach dem Kalk rieselt die Kritik: Forst lässt Landrat abblitzen

Der Waldboden ist sauer, und Rolf Keil ist es auch: Zum wiederholten Mal hat der Kreischef den Kalkabwurf mitten in der Hauptferienzeit angeprangert. Nun setzt es den Konter.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    2
    Tauchsieder
    08.08.2018

    Wird hier künstlich ein Popanz aufgebaut?
    Vielleicht sollte hier vom Landrat nur von anderen wichtigen Themen der letzten Tage und Wochen abgelenkt werden. Vielleicht lag auch nur das Wohnhaus des Landrats im Kalkungsgebiet.
    Wie heißt es doch so treffend - Wo kein Kläger, da kein Richter -.