"Al-Bakr"-Expertenkommission: Pannen, aber kein Staatsversagen

Die missglückte Festnahme und der spätere Selbstmord des Terrorverdächtigen hat Sachsen viel Kritik eingebracht. Eine Expertenkommission untersucht den Fall. Der Vorsitzende nennt erste Ergebnisse.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...