Bund und Länder: Bürger sollen über Ostern Zuhause bleiben

Kanzlerin Merkel und die Mnisterpräsidenten der Bundesländer sehen noch keine Möglichkeit, die scharfen Maßnahmen gegen das Coronavirus zu lockern. Nach Ostern soll die Lage neu bewertet werden.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

8Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    2
    Echo1
    03.04.2020

    @Lesemuffel genau. Dachte schon die hinterfragenden, kritischen, sich demokratisch gesinnten Freie-Presse-Leser
    sind in Quarantäne gegangen.

  • 6
    6
    Lesemuffel
    03.04.2020

    Echo, sie haben die 25000 Verstorbenen der letzten Grippeepidemie 2017/18 vergessen. Das hatte damals niemanden veranlasst, ein Verbot von Verwandtenbesuchen anzuordnen.

  • 2
    5
    Echo1
    02.04.2020

    @Martindamm mich hat gewundert, dass
    zu wenig auf diese Zahlen eingegangen wurde. Eigentlich beruhigen mich diese Zahlen. Und sind kein Grund, so viel Angst den Menschen zu machen.
    Für mich war die Darstellung der Krankheitsentwicklung unklar. Jetzt werden
    schon öfters Zahlen über Gesunde genannt, die infiziert waren. Interessant die Zahlen zu nennen, die an den Krankenhauskeim gestorben sind. Weiter die normalen Sterberaten. Vorherige Zahlen über Virusgrippen. Man will nicht
    relativieren, damit die Menschen sich an Hygienevorschriften halten. Aber das ist meiner Meinung nach Täuschung.
    So kann man nicht vorgehen.

  • 4
    1
    mops0106
    02.04.2020

    Liebe Admins, ich hoffe, Sie geben meinen Kommentar frei. Die erwähnte Onlineplattform "Tichys Einblick" ist ein seriöses Infoportal und Roland Tichy ein mehrfach ausgezeichneter Journalist.
    Das Portal wird auch im dpa-Artikel "Gedankenspiele in der AfD: Abspaltung des Flügels?" genannt, den Sie am 01.04. veröffentlicht haben.

  • 3
    0
    mops0106
    02.04.2020

    @echo1/martindamm:
    Ich empfehle zur Corona-Thematik auch mal auf tichyseinblick zu lesen.
    - https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/der-schwenk-wird-kommen-corona-und-die-gesellschaftlichen-folgen/
    Das ist ein Gastbeitrag von Prof. Dr. Heiner Rindermann, Professor für Psychologie an der TU Chemnitz. Er beschäftigt sich mit den Themen Humankapital und Gesellschaft, Bildung und Kulturvergleich.
    - Ebenfalls interessant zum Thema dort die bisher 3 von 4 geplanten Gastbeiträge von Max Otte zum Thema "Der Weltsystemcrash droht...". Der zweite Teil befasst sich mit Corona.

  • 3
    3
    martindamm
    02.04.2020

    @echo:
    absolut richtig gerechnet.
    vielleicht haben sie ja noch ein paar zahlen für mich? wie viele der toten wurden denn auf krankenhauskkeime (ohne die krankenhäuser zu kritisieren) untersucht? bei ca 15000-20000 toten jedes jahr werden die schießlich festgestellt!

  • 5
    6
    Echo1
    02.04.2020

    Möchte noch ergänzen. Hin und wieder wird eine Zahl veröffentlich, die besagt wieviele der Infizierten schon wieder gesund sind. Hier gibt es ganz unverständlich keine Meldepflicht!?
    Wenn man die letzte Zahl vom ZDF nimmt,
    sind von den 8 in Deutschland infizierten
    2 schon wieder gesund. Bitte nachrechnen.
    Ich bin Normalbürger, möchte keine Verschwörungstheorie anstellen.

  • 3
    8
    Echo1
    02.04.2020

    3:05! Die Dynamik der Ausbreitung ist noch
    immer zu hoch. Wenn man die Bevölkerungszahlen hernimmt. So leben
    über 83 Millionen Menschen in Deutschland und über 4 Millionen in
    Sachsen.
    So jetzt nehme ich die gestrigen Infektionszahlen.
    Seit Ausbruch des Koronavirus wurden 67.366 Deutsche infiziert und 2045 Sachsen.
    Wenn ich das in das Verhältnis setze zu den Bevölkerungszahlen, komme ich zu
    folgenden gerundeten Ergebnis:
    Auf 10.000 deutsche Einwohner wurde ca.
    8 Personen infiziert.
    In Sachsen waren das noch weniger, nämlich 5.
    Habe ich mich verrechnet. Liebe Mathematiker, Statistiker rechnet das mal nach.
    Wenn das stimmt, wäre das ja pure Panik
    unserer Chefin.