Wasserwerfer und hitzige Reden: Streit um neues Corona-Gesetz

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Bundestag und Bundesrat haben ein geändertes Infektionsschutzgesetz verabschiedet. Tausende demonstrierten dagegen. Aber Kritik gab es auch im Parlament.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

55 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 8
    11
    mops0106
    18.11.2020

    https://www.achgut.com/artikel/persilschein_fuer_die_exekutive

    Der Wetzlarer CDU-Abgeordnete Hans-Jürgen Irmer teilte vor der Abstimmung seiner Fraktionsführung mit, warum er gegen das Gesetz stimmen wird.

    Ein Lesetipp vielleicht auch für diejenigen, die den Gesetzesentwurf nicht gelesen haben, aber darauf vertrauen, dass "schon alles richtig sein" wird.

    Auch empfehlenswert auf der Achse: Ein Gespräch zwischen Hans-Georg Maaßen, Jurist und ehem. Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, und Carlos A. Gebauer, Rechtsanwalt und Publizist.

  • 12
    16
    censor
    18.11.2020

    Um es mal mit den Worten der Kanzlerin zu sagen: Diese Abstimmung ist unverzeihlich und muss sofort rückgängig gemacht werden.

  • 8
    9
    klapa
    18.11.2020

    Man findet auch Synonyme für Ermächtigung wie Freibrief, Zugeständnis oder Vollmacht u. a. .

    Auf jeden Fall geht es um die Übertragung weitgehender Befugnisse der Legislative an die Exekutive, speziell an das Gesundheitsministerium des Herrn Spahn mit Folgen, die nicht absehbar sind. Und bei übermäßiger Machtbefugnis darf man als Kritiker durchaus über möglichem Machtmissbrauch nachdenken.

    Und wenn Menschen, denen die Thematik geläufig ist, von Persilschein und Blankscheck sprechen, muss man in eigenem Interesse als Bürger hellhörig werden.

    Misstrauisch macht auch das ungemein hohe Tempo, mit dem das Gesetz durchgebracht wurde. Zweite, dritte Lesung und Abstimmung im BT und BR an einem Tag, einschließlich der Ausfertigung durch den Bundespräsidenten.

    Geschafft! Zu unserem Wohl e des deutschen Volkes!

  • 21
    20
    silvio9773
    18.11.2020

    War doch klar das Änderungen beschlossen werden.Habe nichts anderes erwartet.
    Dafür einen riesengroßen Daumen nach UNTEN!!!
    Das wurde ja schnell durchgepeitscht.
    Eine umfassende und vorherige Information der Bevölkerung über das was da beschlossen werden soll und die konkreten Folgen wären angebracht und wünschenswert gewesen.Wo waren da die Sondersendungen,Talkrunden usw ? Für Regierung anscheinend nicht wichtig und notwendig .
    Aber immerhin waren 36 % der Abgeordneten dagegen.Das freut mich.Also keine Einigkeit.

  • 15
    13
    HEIMAT2021
    18.11.2020

    Ist schon interessant wie schnell bei Corona einiges geändert wird, was ja z. T. auch gut ist. 2015 ging dies bei Migration aber absolut nicht, obwohl hier in Teilbereichen auch dringend Handlungsbedarf bestand und dies bis heute. Nun stellt sich die Frage nach der Lobby....