Coronakrise: Welchen Patienten soll zuerst geholfen werden?

Medizinethiker Georg Marckmann über schwere Entscheidungen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    1
    saxon1965
    30.03.2020

    Ich finde die Ausführungen von Medizinethiker Georg Marckmann sehr ansprechend.
    Es stellen sich also für mich die Fragen:
    Warum entscheidet man in Italien, Frankreich und anderswo nach dem Alter? So wird es jedenfalls publiziert.
    Kann man verantworten, dass durch die eingeleiteten Maßnahmen und dem damit zu erwartenden wirtschaftlichen Super-GAU, auf Jahrzehnte noch weniger Geld für unser Gesundheitswesen zur Verfügung stehen wird? Dies könnte der Beginn einer Abwärtsspirale sein.