Defekt am Airbus: Merkel muss Flug zu G20 unterbrechen

Schon wieder Pech mit einem Regierungs-Airbus: Nach nur einer Stunde Flugzeit muss Kanzlerin Angela Merkel ihre Reise zum G20-Gipfel nach Argentinien unterbrechen und nach Deutschland zurückkehren. Erst am Freitagmorgen kann es weitergehen.

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    1
    aussaugerges
    30.11.2018

    Wladmir hätte sie bestimmt zusteigen lassen.

  • 2
    3
    gelöschter Nutzer
    30.11.2018

    Ein Dilemma erster Güte, das nicht übertrieben werden kann. Die deutsche Luftwaffe ist nicht in der Lage, die Bundeskanzlerin pünktlich zu einem wichtigen internationalen Treffen in Argentinien zu bringen.

    Kann man das als symbolisches Zeichen dafür werten, das auch manches Andere in Deutschland nicht in Ordnung ist und der Überarbeitung bedarf?

  • 0
    0
    gelöschter Nutzer
    30.11.2018

    Bitte nicht veröffentlichen - Irrläufer

  • 1
    1
    gelöschter Nutzer
    30.11.2018

    Ein Dilemma erster Güte, das nicht übertrieben werden kann. Die deutsche Luftwaffe ist nicht in der Lage, die Bundesskanzlerin pünktlich zu einem wichtigen internationalen Treffen in Argentinien zu bringen.

    Kann man das als ein symbolisches Zeichen dafür werten, dass auch manches



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...