Deutsche Politiker nach #MacronLeaks: Wer ist der Nächste?

Erst war Clinton dran. Jetzt hat es Macron erwischt. Deutsche Politiker halten Cyberangriffe aus dem Ausland auch im Bundestagswahlkampf für sehr wahrscheinlich. Mögliche Ziele: Jeder, der für die EU ist und Russland kritisiert.

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    Freigeist14
    08.05.2017

    "(...)und Russland kritisiert."Jetzt kann sich jeder mutig fühlen und gefährdet sehen,wenn er in den Chor der üblichen Putin-Schmähung einstimmt.Denn wir sind ja gute Europäer.Aber komme nicht in Versuchung oder misstraue der offiziellen Verkündung,das andere Mächte für die Hackerangriffe infrage kommen.

  • 2
    1
    Freigeist14
    07.05.2017

    Eine neue Masche sich als "gute Europäer"zu gerieren,alle EU-Kritiker ins Putin-Fahrwasser zu denunzieren und von den Cyber-Tarnkappenattacken der CIA und NSA abzulenken.Hoffentlich durchschauen die Wähler dieses Schauspiel.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...