Erdogan eröffnet die Kölner Zentralmoschee

Tausende Polizisten, Tausende Erdogan-Anhänger und Tausende seiner Gegner: Bei der mehrstündigen Stippvisite des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan herrscht der Ausnahmezustand in Köln. Alles bleibt ruhig - und Erdogan wird überraschend versöhnlich.

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    2
    BlackSheep
    01.10.2018

    Noch was zur Ergänzung,
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article181719814/Erdogans-Islamverband-Der-Ditib-Skandal-liegt-in-der-Naivitaet-der-Deutschen.html

  • 5
    3
    franzudo2013
    30.09.2018

    Merkel und Steinmeier haben sich einem Diktator unterworfen. Merkel lässt einen Journalisten abführen und Steinmeier trinkt Wasser zu Ehren des Muslimbruders. Da soll nochmal jemand über Chamberlain und 1938 den Stab brechen.
    Wer so eine Regierung hat, braucht keine Feinde mehr.

  • 9
    3
    ralf66
    29.09.2018

    Jetzt bin ich nur gespannt, wenn Frau Merkel einmal eine kath.Kirche, oder eine evangelische Kirche in der Türkei einweiht!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...