Gefälschte Impfpässe im Umlauf: Digitaler Pass soll mehr Sicherheit bringen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

EU und Bundesregierung tüfteln am Digitalen Impfpass, auch um Missbrauch zu unterbinden. Ein Verfassungsrechtler rückt den Blick auf garantierte Rechte dabei wieder zurecht.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

...
33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 7
    8
    Pimboli
    28.04.2021

    Unglaublich, aber leider wahr. Was viele schon vermutet hatten, Impfpflicht durch die Hintertür. Und dann wird gesagt, nein, das sei nicht wahr, die Geimpften bekommen nur ihre Grundrechte zurück. Und die anderen, die können ja zu Hause bleiben. Wenn ich gesund bin, wird mir unterstellt, ich würde trotzdem andere gefährden und dürfte deshalb ohne Impfung am gesellschaftlichen Leben nicht mehr teilnehmen. Das ist schon krass. Und wenn die Inzidenzwerte irgendwann z.B. mal unter 10 sind, dann darf ich also ohne Impfung trotzdem nicht ins Kino, reisen etc.? Da ich ja eine potenzielle Gefahr bin?? Oder muss ich dann tgl. durch einen Test beweisen, dass ich es nicht bin? Alle meine Albträume werden leider wahr...

  • 13
    2
    fnor
    28.04.2021

    Der Artikel vermischt 2 Punkte: "Reisefreiheit" nur für Geimpfte und die digitalen Abfragen. Corona wird irgendwann vorbei sein, der Impfpass bleibt. Es ist ein bisschen gruselig, wenn eine Abfrage einer zentralen Datenbank entscheidet ob ich passieren darf oder nicht. Einerseits weiß diese Datenbank wo ich mich gerade aufhalte. Andererseits kann man das System missbrauchen und unliebsame Journalisten, Politiker oder Bürger bekommen einen roten Smiley angezeigt. Es gibt innerhalb der EU durchaus Länder, welche die Demokratie bereits jetzt stark einschränken. Die Fälschungssicherheit könnte man auch in der Papierform erhöhen. Digitale Zertifikate müssen nicht zwingend fälschungssicher sein. Schlimmstenfalls kann ein Hackerangriff den Verlust des Impfstatus bedeuten. Durch die Hintertür wird hier ein EU-weites Personenregister eingeführt, was intransparent Freiheiten ver- oder gewährt und die Bewegungen der Bürger verfolgen kann.

  • 8
    9
    mops0106
    27.04.2021

    "Man werde Reiseveranstaltern also gar nicht verwehren können, vor dem Reisen Impfnachweise oder negative Testergebnisse zu verlangen."

    Und Gastronomen, Hoteliers, Geschäftsinhabern, Theatern, Kinos, Veranstaltern, Fitnessstudios, Bibliotheken...?

    Willkommen in der "schönen" neuen überwachten Welt. Viele Grüße von Herrn Orwell.